Information zum Einbau eines Gartenwasserzählers

Zur Bewässerung von großen Gartenanlagen ist es möglich, einen Gartenwasserzähler zu installieren. Dieser wird als Privatwasserzähler im Auftrag des Garteneigentümers von einem Wasserinstallationsunternehmen in der Zuleitung zu der Außenzapfstelle oder Beregnungsanlage eingebaut. Der Wasserzähler muss geeicht sein und entsprechend den Vorschriften alle 6 Jahre durch einen Neuen ersetzt werden.

Der Ansprechpartner für den Einbau eines Gartenwasserzählers ist Ihr Kanalnetzbetreiber. Der Einbau des Gartenwasserzählers ist diesem unverzüglich zu melden.

Der Zählerstand muss vom Eigentümer im Zuge der Jahresablesung abgelesen und dem Kanalnetzbetreiber mitgeteilt werden, sodass der Abwasseranteil bei der Jahresrechnung berücksichtigt werden.

Ihr Kanalnetzbetreiber im Versorgungsgebiet der Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH ist der Abwasserzweckverband Untere Selz, Heinrich-Wieland-Str. 11, 55218 Ingelheim. Kontakt: 06132 / 790940.