Bauwasser

Der Bezug von Bauwasser für die Bauphase im Versorgungsgebiet der Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH kann über Hydranten-Standrohre erfolgen.

Diese Standrohrzähler können gegen eine Kaution von € 500,00 in bar oder mit einem Verrechnungsscheck bei uns ausgeliehen werden. Die Kaution ist bei der Kasse zu hinterlegen. Danach kann das Standrohr im Lager abgeholt werden. Bei Ausgabe erhalten Sie eine Einweisung zur Nutzung, Inbetriebnahme und Aufstellung des Standrohrzählers. Sie erhalten von uns das Merkblatt „Ausleihe von Standrohrzähler“, das alle wichtigen Informationen enthält.

Bitte beachten Sie, dass keine verkehrstechnischen Behinderungen erfolgen, wenn Sie das Hydranten-Standrohr aufstellen. Es ist sicherzustellen, dass das Standrohr im Verkehrsraum kenntlich gemacht und gesichert ist, damit kein Verkehrsteilnehmer zu Schaden kommt. Der Ausleiher des Rohres ist für diese Sicherungspflicht zuständig.

Bei Rückgabe des Hydranten-Standrohres im Lager wird dies von einem zuständigen Sachbearbeiter auf seine Funktion und Unversehrtheit überprüft. Beschädigungen am Hydranten und am Standrohr werden mit der Kaution verrechnet.

In Ausnahmefällen kann zur Bauwasserversorgung ein Wasserhausanschluss vorab verlegt werden. Hierbei entstehen dem Anschlussnehmer i. d. R. zusätzliche Kosten. Diese sind von ihm selber zu tragen. Zur Abklärung der Vorabverlegung ist Kontakt mit dem zuständigen Mitarbeiter der Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH aufzunehmen.