Unser Blog.

Wissenswertes und Informatives
für Sie zusammengefasst.

Emissionsfreier Strom aus der Schweiz.

Prima für‘s Klima - unser einzigartiger Ökostrom.

Die Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH bezieht seit Juni 2011 emissionsfreien Strom aus der Schweiz.

Die Neue Binger Zeitung führte ein Interview mit unserem Geschäftsführer Peter Hausen zu den Vorteilen von Ökostrom.

Was ist Ökostrom?
Ökostrom stammt aus erneuerbaren Energien und wird klimafreundlich aus der Natur gewonnen.


Ist Ökostrom besser als anderer Strom?
Ja. Für die Umwelt auf jeden Fall. Zudem null Emissionen, somit klimaneutral.


Wie wird der Ökostrom der Rheinhessischen produziert?
Rein aus Flusszuläufen und damit aus Regen-, Quell- und Schmelzwasser.


Wo wird er produziert?
In den Alpenländern. Vorzugsweise in der Schweiz.


Warum in der Schweiz?
Weil unser Anspruch, alle Haushalte mit emissionsfreiem Strom zu versorgen, vom Bedarf in Deutschland nicht zu decken war. Zudem machte die eingeschränkte Verfügbarkeit in Deutschland den Strom zu teuer. Dem inländischen Ökostrom fehlte damit die wirtschaftliche Basis und leider eine durchgängige Marktfähigkeit.

Dies hätte verhindert, dass wir unsere Haushalte und Kleingewerbe zu 100 % mit Ökostrom beliefern konnten. Das war mit der Schweizer Produktion möglich, daher haben wir uns für diesen Weg entschieden; nach dem Grundsatz „Für Sie, für uns, für die Umwelt“.

Wie wird die Klimaneutralität sichergestellt?
Durch den Erwerb von 100% Ökostrom aus Wasserkraft, dessen Eigenschaften vertraglich garantiert sind. Er unterliegt den strengen Regeln des TÜV und erhält nach der Zertifizierung seiner klimaneutralen Produktion ein zusätzliches Entwertungszertifikat für seine Verwendung durch den Endverbraucher.
Das ist einzigartig.


Wie garantiert die Rheinhessische, dass nur Ökostrom geliefert wird, auch bei Niedrigwasser?
Unsere Ökostromlieferungen sind vom Produzenten garantiert. Wenn uns die Natur dennoch einen Streich spielen sollte, muss der Produzent für die Fehlmengen in der Folgezeit den verbürgten Ausgleich bewirken. Im Ergebnis steht auf jeden Fall, dass unsere Kunden für ihre erworbene Verbrauchsmenge Ökostrom bekommen haben.


Wie viele Arbeitsplätze sichert der Ökostrom in der Region?
Die Wertschöpfung aus dem Verkauf des Ökostroms erlaubt uns, in der Region zu investieren. So wird mit dem Erhalt der Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter und durch Einbindung ortsansässiger Dienstleister die Region gestärkt. Zudem wird durch die erlangte Wertschöpfung unser Engagement für erneuerbare Energien möglich, wie etwa die Investition in den Windpark Kandrich.


Warum ist Ökostrom nicht gleich Ökostrom?
Die Rheinhessische geht für den Einkauf von Ökostrom einen aufwendigen Weg. Wir kaufen den Strom direkt beim Produzenten ein und stehen damit am Anfang einer nicht durchbrechbaren Handelskette. Wir verfügen über den Ökostrom von der Lieferantenrechnung des Produzenten bis hin zur Verkaufsrechnung an die Endverbraucher. Über diesen Weg steht die physikalische Produktion in direkter Verbindung mit der Zertifizierung und damit mit der abschließenden Lieferung an den Endverbraucher. Wir haben immer Abstand vom reinen Handel mit Zertifikaten genommen.


Was macht den Ökostrom der Rheinhessischen so einzigartig?
Für unseren Ökostrom nutzen wir die Natur der Alpenländer. Wo andere Urlaub machen, wird unser Ökostrom gewonnen, er wird rein aus der Natur gespeist. Es ist uns gelungen, ein bezahlbares Naturprodukt hierher zu holen. Die Rheinhessische hat die Symbiose geschafft, günstigen Ökostrom anzubieten und gleichzeitig etwas Gutes für unsere Erde zu tun, indem wir die alpenländische Produktion emissionsfreien Ökostroms unterstützen. Das macht unseren Ökostrom so einzigartig.

Zurück zur Beitragsübersicht Nächster Beitrag

Erdgas bleibt Energieträger der Zukunft.

Energie & Wissen

Zukunftsfähig heizen.

Aktuelle Entwicklungen an den Energiemärkten.

Energie & Wissen

und die damit verbundene Strompreisentwicklung

Wo Rheinhessische draufsteht, ist Ökostrom drin.

Energie & Wissen

Ist Ökostrom denn auch gleich Ökostrom?

Am 22. Juli ist Tag der Hängematte.

Energie & Wissen

Am 22. Juli ist der internationale Tag der Hängematte. Wer ihn erfunden hat

Smart Meter: Die Zukunft zieht ein.

Energie & Wissen

Im Jahr 2015 stieg der Anteil der erneuerbaren Stromerzeugung auf knapp ein Drittel.

Prima für‘s Klima - unser einzigartiger Ökostrom.

Energie & Wissen

Die Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH bezieht seit Juni 2011 emissionsfreien